Blog - Beiträge

Engadiner Nusstorte

Dies ist ein Alternativrezept zu Nusstorte
guarda eir: Tuorta da nusch engiadinaisa
(man kann es auch kompliziert machen)

Engadiner Nusstorte

Zutaten

  • 150 g Butter painch
  • 150 g Zucker zücher
  • 1 Prise Salz sal
  • 1 Stck Ei öv
  • 1 EL Wasser aua
  • 300 g Mehl farina

Füllung

  • 300 g Zucker zücher
  • 1 EL Wasser aua
  • 2 dl Rahm gramma
  • 200 g Nüsse, grob gehackt nuschs, zappads
  • 2 EL Mandeln, gerieben mandels

Anleitungen

  1. Die Butter weich werden lassen und den Zucker beigeben. Alles schaumig rühren. Salz, Ei, Wasser und Mehl dazugeben und alles rasch zu einem glatten Teig kneten. Den Teig (in Klarsichtfolie wickeln und) für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  2. Gut ein Drittel des Teiges auf einem mit Mehl bestreuten Backpapier rund auswallen. Mit einem Messer der Springform nach einen Deckel ausschneiden und mit dem Papier für 10 Minuten in den Tiefkühler legen. Die Springform mit dem übrigen Teig belegen und mit einem 3 cm hohen Rand versehen.
  3. Den Zucker karamellisieren bis er leicht schäumt 1 EL Wasser und 2dl Rahm beifügen und gut rühren, Pfanne vom Herd nehmen. Die grob gehackten Baumnüsse und die geriebenen Mandeln beimengen und etwas auskühlen lassen. Die Masse in die Form geben und den gekühlten Teigdeckel darauflegen, überlappenden Teig dem Rand entlang nach unten stossen. Den Rand mit einer Gabel gut andrücken und mehrmals einstechen.
  4. Die Form in den kalten Ofen schieben. Den Backofen auf 250 Grad einstellen, ca. 10 Minuten backen bis die Temperatur erreicht wird, anschliessend auf 180 Grad herunterschalten und 20 bis 30 Minuten fertig backen, die Torte soll gelbbraun werden.

© Copyright – Marcel Kessler